B-Kurs

„Grundlagen für die höhere Tanzkunst.“

Kursbeschreibung: Aufbauend auf den A-Kurs werden die bereits bekannten Schritte und Figuren wiederholt und die Technik und Haltung verbessert, und es kommen neue, anspruchsvollere Figuren und Schrittfolgen hinzu wie z.B. der Fan in der Rumba oder der Kreisel im Langsamen Walzer, die für das „fortgeschrittene Tanzen“ genauso elementar sind wie für den Anfänger der Grundschritt.

Vorkenntnisse: idealerweise natürlich ein A-Kurs! ;-)

Für „Quereinsteiger“ gilt: Ihr solltet bis auf Slowfox und Paso Doble möglichst alle Grundschritte sicher (!) beherrschen und von dem meisten, was im A-Kurs-Programm aufgelistet ist, mal was gehört haben. Da unser A-Kurs umfangreicher ist als in den meisten Tanzschulen, empfehlen wir, wenn ihr bislang „nur“ einen Anfängerkurs besucht habt, für den Wiedereinstieg den A/B-Kurs.
Für Mädels ist es in der Regel etwas einfacher in einen „höheren“ Kurs einzusteigen, sofern sie einen „guten Herrn“ haben. :-)

Kursinhalte

Bevor es an das Erlernen neuer anspruchsvollerer Figuren und Schritffolgen geht, werden die Inhalte des A-Kurses wiederholt und ggf. ergänzt. Zudem wird verstärkt auf die jeweilige Charakteristik und Technik der jeweiligen Tänze eingegangen, z.B. Heben und Senken in Standard, Strecken der Beine in Rumba/ChaCha, Bouncen in der Samba etc.

Tänze Lernziele
Langsamer Walzer „Außenseitiger Wechsel“ (Outside Change), „Rechtskreisel“ (Natural Top), „Wischer-Seitchassée“ (oder „Rechtschassée/Outside Change“)
Wiener Walzer Rechts-Drehung in Tanzrichtung („diagonal Aufstellen“), optional auch Übergang/Links-Drehung
Tango Linksdrehung (Dame außenseitig), Promenaden-Rechtsdrehung, evtl. 5er-Schritt (Five-Step).
Quickstep
(ersetzt den Foxtrott)
Grundschritt (Seit-Chassées mit Heben und Senken); halbe Rechtsdrehung – Rechtskreisel (ident. zum Langsamen Walzer) – Chassée – Kreuzschritt vorwärts (Lockstep)
Rumba „Fan“ aus geschlossener oder offener Tanzhaltung; aus dem Fan in Alemana, Fencing oder Hockeystick; optional: „Lasso“ (Rope Spinning), Rückfall („Aida“) mit überdrehter Spot-Turn.
Cha-Cha-Cha Fan aus geschlossener oder offener Tanzhaltung mit Damensolo; optional: „Box“, „Turkish Towel“, „Verfolgung“, „Three ChaChas“, „Cuban Breaks“ o.ä.
Jive z.B. „American Spin“, „Schulterfasser“, „Peitsche“ (Whip), „Stomps & Kicks“, „Swivel Walks“, „Toe-Heel-Cross“ oder andere einfache Figuren (Ermessen der Tanzlehrer)
Samba z.B. „Volta-Spot-Turn“, „Travelling Voltas“, „Bota Fogos“, „Argentine Kicks“; Folge aus diesen Elementen (nach Ermessen der Tanzlehrer)
Paso Doble
Salsa
Disco Fox
Figuren und Folgen im Ermessen der Tanzlehrer

Comments are closed.